Thymian-Rasen in Krumbach

Thymian – Rasen, eine ökologische Alternative

Diese herrlich blühende Fläche entdeckte ich Anfang Mai in Krumbach in der Nähe des Feuerwehrhauses. Ein langer, südwärts geneigter Hang mit etwa 40% Gefälle ist komplett damit bewachsen. Auf der gesamten Fläche dürften es etliche Millionen Blüten dieses bei Insekten so beliebten Lippenblütlers sein.
Sie möchten es pflegeleicht? Ist dies nicht eine schöne Alternative für die unsäglichen Steinwüsten, die an vielen Orten jedes Leben totschlagen? Und billiger ist es allemal. Um z. B. 20 m² zu bepflanzen, brauchen Sie 1m³ Sand, der locker in den vorhandenen Boden geharkt wird. Damit die Fläche schnell zuwächst, sollte man etwa 25 Pflanzen pro m² setzen, das sind insgesamt 500 Stück. Die bekommen Sie für 2,00€ pro Stück, so dass die Gesamtkosten etwa bei 1200€ liegen dürften (Die Preise für Sand variieren stark nach Herkunft, Beschaffenheit, Korngröße etc.). Vielleicht ist von Bauarbeiten noch Sand oder Kies übrig, das Pflanzen übernehmen Sie selbst, da sparen sie eine Menge Geld. Wem das zu teuer ist, der nimmt nur 9 Pflanzen pro m², jätet etwas öfter, aber hat in 2-3 Jahren vermutlich eine schönere Pflanzung als bei der ersten Variante.

Und noch ein Hit: Barfuß über den Thymianrasen zu laufen, das ist wie ein Superwellness-Urlaub für ihre Füße – allerdings nicht während der Blüte, da gehört die Fläche den Bienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.