Heidschnuckenlammleberknödelsuppe

Ein Rezept von Carsten Walther

Leber, Herz und Niere von einem glücklich aufgewachsenem Heidschnuckenlamm. Nieren und Herz 1/2 Stunde mit Salz oder Gemüsebrühe kochen, dann 20 min die Leber mitkochen.
Leber wieder raus holen und abkühlen lassen. Die restlichen Innereien sehr klein schneiden und wieder in die Brühe mit Suppengemüse bissfest köcheln lassen, mit Muskatnuss abschmecken.

Leberknödel: Leber fein reiben, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Majoran würzen, 1 Ei, 2 Zehen Knoblauch und 1 Schalotte pressen, etwas Margarine und Mehl zu einer gleichmäßigen Masse kneten. Daraus kleine Knödel formen und in der Suppe ziehen lassen. Mit frischer Petersilie am Teller verfeinern. Meine Schwiegermutter hat gesagt dass sie das aus der Lameng (Handgelenk) macht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.